Ausgabe 07.2018

 

SCHWERPUNKT STRAHLEN

Quo vadis Strahltechnik? – Trends, Entwicklungen und Aufgaben
Anwender wünschen zunehmend automatisierte Strahlanlagen, die in den Gesamtprozess integriert sind, dabei aber flexibel an veränderte Bedingungen anpassbar bleiben. Der Beitrag gibt einen Überblick zu aktuellen Entwicklungstrends der Strahltechnik.

Mobile Strahlroboter für große Objekte
Das Strahlen großer Objekte wie zum Beispiel in Schiffswerften und der Offshore-Industrie ist ein mühseliger und gefährlicher Prozess, der manuell ausgeführt werden muss. Hierfür wurden spezielle Roboter und Manipulatoren mit hoher Strahlleistung entwickelt, die sich in solch abrasiver Umgebung mobil bewegen können.

Einfluss von Salzen in Strahlmitteln auf die Korrosionsschutzwirkung von Beschichtungen
Oberflächliche Verunreinigungen stellen den Hauptgrund für ein vorzeitiges Versagen von Korrosionsschutzbeschichtungen dar. In einem FuE-Vorhaben wurden wasserlösliche Verunreinigungen in Strahlmitteln nachgewiesen und deren Eigenschaften sowie Auswirkungen auf die Korrosionsschutzwirkung von Beschichtungen untersucht.

NASSLACKIEREN

Lackierprozesse durch Anlagensimulation optimieren
Die dreidimensionale Echtzeit-Simulation ermöglicht eine realitätsgetreue Nachbildung der gesamten Fördertechnik der Lackier- oder Pulverbeschichtungsanlage. Dadurch können Engpässe frühzeitig erkannt und der Anlagendurchfluss optimiert werden.

Wirtschaftlicher lackieren mit neuer Verfahrenstechnik
Lackverbrauch reduzieren, Prozesssicherheit steigern und Mitarbeiter entlasten. Diese vorab gesetzten Ziele hat ein Lohnlackierer, der vorwiegend hochwertige Exterieur-Bauteile für Pkw und Lkw lackiert, mit einer neuen Lackiertechnik erreicht. Darüber hinaus konnte die Produktivität wesentlich gesteigert werden.

PULVERBESCHICHTEN

Pulverzentrum der nächsten Generation
Auf der PaintExpo wurde ein neues Beschichtungszentrum als integrierte Komplettlösung vorgestellt. Alle Prozessschritte lassen sich damit vollautomatisiert und zentral steuern. Das Beschichtungszentrum soll gute Beschichtungsergebnisse über einen langen Zeitraum ermöglichen. 

Mit Lacken vor unkontrollierten Entladungen schützen
Beschichtungen, die elektrostatisch ableitfähig oder leitfähig sind, werden aufgrund zunehmender elektronischer Ausstattung im Privat- und Industriebereich immer wichtiger. Ableitfähige oder leitfähige Pulverlacke können hier einen Mehrwert schaffen.

LACKE

Neue Vielfalt bei Oberflächen von Alu-Druckgussteilen
Pulverbeschichtung oder Nasslackierung? So lautete die „klassische“ Frage bei der Oberflächenbehandlung von Gussteilen mit dekorativer Funktion. Heute hat der Anwender deutlich mehr Optionen. Ein Hersteller von anspruchsvollen Gussteilen bietet zum Beispiel – in Kooperation mit Spezialisten – Kratzfest-Beschichtungen, hochglänzende Klavierlack-Optik, fettabweisende Oberflächen und Soft-Touch-Effekte an.

MESSEN + PRÜFEN

Qualitätsüberwachung anhand der Schaumbildung
Beim Schleifen verändern sich Kühlflüssigkeiten im Zuge der Nutzung und neigen zu stärkerer Schaumbildung und geringerer Kühleffizienz. Dieser Alterungsvorgang kann schwere Qualitätseinbußen zur Folge haben. Doch ein zu früher Austausch der Kühlmittel bringt hohe Kosten mit sich. Daher wird ein Prüfverfahren benötigt, mit dem sich der Alterungszustand von Kühlflüssigkeiten zuverlässig ermitteln lässt.

GALVANOTECHNIK

REACH-Evaluationsbericht in der Kritik
Der Bericht der EU-Kommission über die Anwendung der REACH-Verordnung wird alle fünf Jahre erarbeitet und veröffentlicht. Vor dem Hintergrund der Veröffentlichung des zweiten REACH-Evaluationsberichtes der EU-Kommission hat der Zentralverband Oberflächentechnik e.V. (ZVO) nun erstmals kritisch Stellung bezogen.

SCHLEIFEN + POLIEREN

Mehrfachkupplungen für Roboteranlagen
Modulare Mehrfachkupplungen schaffen bei pneumatisch betätigten Werkstückgreifern eine optimale Verbindung zwischen Pneumatik und Elektrik, wodurch sich Flexibilität und Prozesssicherheit erhöhen.


Anzeigenschluss: 06.06.2018
Druckunterlagenschluss: 13.06.2018
Erscheinungstermin: 29.06.2018


Ansprechpartner

Petra Steinmüller

Verkaufsleitung

Tel:+49(0)611.7878-250
Fax:+49(0)611.7878-405