Ausgabe 07.2019

 

SCHWERPUNKTTHEMA STRAHLEN

Mobiles Strahlgerät macht Schiffe wieder fit
Eine norwegische Reederei verwendete für die Wartung an Bord eine Kombination aus Trockenstrahlen und mechanischer Bearbeitung. Aufgrund des zeitintensiven, sand- und staubbelasteten Vorgangs stellte die Reederei auf ein neues mobiles Feuchtstrahlgerät um, das ein produktiveres und sauberes Arbeiten ermöglicht.

Kunststoff-Präzisionsteile energieeffizient entgraten
An die hochpräzisen Komponenten von Pkw-Kraftstoffsystemen werden auch beim Entgraten hohe Anforderungen gestellt. Ein führender Hersteller von Spritzgussteilen für diese Anwendungen setzt für das Entgraten Strahlsysteme ein, die durch kombiniertes Turbinen- und Injektorstrahlen für sehr gute Ergebnisse bei hoher Energieeffizienz sorgen.

NASSLACKIEREN

Flexible Kunststoffteile-Lackierung in Rekordzeit realisiert
Nur knapp zwei Monate blieben den Beteiligten für den Aufbau einer modernen Lackieranlage für Kunststoffteile für den Automotive-Bereich. Entstanden ist bei der Geiß GmbH in Monzingen eine überaus flexible Anlage mit drei Lackierkabinen inklusive moderner Roboterlackierung.

Chrom-Optik in vielen Variationen
Chrom-Optik ja – aber ohne Chrom: Die REACH-Vorschriften erschweren den Einsatz von Chrom bei der Kunststoffbeschichtung von Kfz-Teilen fürs Interieur und die Karosserie. Aber es gibt erstaunlich viele Alternativen: Der Anwender hat die Wahl.

PULVERBESCHICHTEN

Dynamische Konturerkennung eröffnet neue Beschichtungsmöglichkeiten
Komplexe Teile bei kleinen und mittleren Losgrößen erfordern effiziente und flexible Beschichtungslösungen. Die tiefengesteuerte, individuelle Positionierung mithilfe von Lasertechnologie hat sich als wirtschaftliche Alternative zu klassischen Beschichtungsverfahren bewährt. Damit eröffnen sich völlig neue Applikationsmöglichkeiten.

LACKE

Durchsatz steigern, Aufwand senken
Lacke mit einem besonders hohen Festkörperanteil, sogenannte UltraHighSolids, werden nicht nur den Auflagen in Sachen VOC gerecht, sondern stehen für eine schnelle Durchtrocknung und beschleunigte Produktionsprozesse. Der Beitrag stellt verschiedene Ein- und Zweischichtlösungen vor, die mit hohen Beständigkeiten aufwarten.

Farbe als Übersetzung
Passt, passt nicht oder doch? Diese Frage stellt sich oft in Zusammenhang mit Farben und Farbunterschieden. Die Beantwortung der Frage ist nicht immer leicht, besonders wenn unterschiedliche Applikationsarten und Materialien eine Rolle spielen. Und um die Frage zu verstehen und eventuell Lösungen zu finden, lohnt sich ein Blick auf die Vorgänge bei der Farbentstehung.

TEILEREINIGUNG

Fertigungsnahe Prozesskontrolle durch mobilen Benetzungstest
Die Bestimmung der Benetzbarkeit ist in vielen Fällen probates Mittel, um die Qualität von Reinigungs- und Aktivierungsprozessen zu prüfen und abzusichern. Beispiele aus der Praxis zeigen das Potenzial einer mobilen Kontaktwinkelmessung für eine At-line-Kontrolle.

MESSEN UND PRÜFEN

Messung der Schichtdicke – Das richtige Verfahren auswählen
So unterschiedlich verschiedene Beschichtungen sind, so vielfältig sind die Technologien zu deren Inspektion. Gängige Prüfverfahren beruhen unter anderem auf Ultraschall, Röntgenfluoreszenz, Wirbelströmen und Mikroskopie. In dem Beitrag werden gängige Techniken aufgegriffen und deren Vor- und Nachteile beleuchtet.


Anzeigenschluss: 29:05.2019
Druckunterlagenschluss: 06.06.2019
Erscheinungstermin: 27.06.2019


Ansprechpartner

Petra Steinmüller

Verkaufsleitung

Tel:+49(0)611.7878-250
Fax:+49(0)611.7878-405